Heuschnupfen ist weiter auf dem Vormarsch – Sind wirklich die Pollen schuld?

Schon immer litten empfindliche Menschen beim Kontakt mit bestimmten Pollen unter typischen Heuschnupfensymptomen von gereizten Augenbindehäuten bis hin zu chronischem Husten. Doch zum einen nimmt die Zahl der Allergiker stetig zu, zum anderen hat sich auch die Heuschnupfensaison verlängert: Klimatische Veränderungen sind verantwortlich, dass die Pollenflugzeit immer früher im Jahr beginnt und immer später endet. Bei der Gesellschaft für Vitalpilzkunde (GFV) beispielsweise, die unter der Telefonnummer 0800-0077889 eine kostenlose Beratung anbietet, suchen inzwischen fast rund ums Jahr Heuschnupfengeplagte Rat und Informationen.

 

Sind wirklich die Pollen schuld?

Nicht immer allerdings handelt es sich ausschließlich um eine Pollenallergie, die den Betroffenen zu schaffen macht. Bei Heuschnupfen sollte auch an eine Belastung durch Hausstaub und/oder Schimmelpilze gedacht werden – letztere kommen bevorzugt auch an feuchten Pflanzen vor.  Was Allergien besonders unangenehm macht, sind die oft unbefriedigenden Behandlungsmöglichkeiten. Die Schulmedizin konzentriert sich mit verschiedenen Verfahren auf die Linderung der Symptome, eine ursächliche Therapie gibt es nicht. Manche Menschen vertragen die Medikamente, bei anderen stellen sich Nebenwirkungen wie Müdigkeit und Kopfschmerzen ein.

 

Eigeninitiative ist gefragt

Dennoch kann der Allergiepatient einiges dafür tun, sein Befinden positiv zu beeinflussen. Auf die Fähigkeiten von Vitalpilzen, das Immunsystem zu modulieren und auf diese Weise überschießenden Allergiereaktionen entgegenzuwirken, weist die GFV hin – weitere Informationen auch unter vitalpilze.de und unter Ratgeberzentrale.de. Der Vitalpilz Reishi etwa enthält bestimmte Stoffe, die die Ausschüttung der körpereigenen Substanz Histamin nebenwirkungsfrei senken können. Histamin ist wesentlich für die Ausprägung allergischer Symptome verantwortlich. Ein weiterer wichtiger Vitalpilz für Allergiker ist der Agaricus blazei Murrill. Er gilt als starker Immunmodulator und kann besonders bei Heuschnupfen oft zu erstaunlich schneller Linderung führen.

 

Landkinder haben seltener Allergien

Viele Untersuchungen zeigen: Kinder, die auf dem Land aufwachsen, sind deutlich seltener von Allergien betroffen als Stadtkinder. Erklärt wird dies mit dem in ländlichen Regionen engeren Kontakt zu verschiedenen Pollen, aber auch zu Tierhaaren und natürlichen Keimen. Das Immunsystem heranwachsender Menschen profitiert offensichtlich von dieser „Lehrzeit“ und bildet leichter die wichtige Fähigkeit heraus, zwischen harmlosen Substanzen und tatsächlich gefährlichen Krankheitserregern, die einer Abwehrreaktion bedürfen, zu unterscheiden.(djd). 

 

 

…………………………….

 

Die Grundversorgung mit Nährstoffen sollte unserem Körper täglich dabei helfen zu entsäuern, entgiften, entschlacken. Sie sollte ihn auch bei den vielen Aufgaben, die für die Gesunderhaltung notwendig sind unterstützen. Wir fühlen uns vital und fit wenn wir uns optimal ernähren, bewegen und entspannen. Die Empfehlung von offizieller Seite lautet mindestens 5 mal am Tag frisches Obst und Gemüse, am besten aus biologischem Anbau, zu sich zu nehmen. Im stressigen Alltag sieht das für sehr viele Menschen aber oft ganz anders aus.

Dies ist auch ein Grund, warum hochwertige Mikronährstoffe natürlichen Ursprungs, so bedeutend für mehr Vitalität und Wohlbefinden sind.

3 Dinge können uns bei der Grundversorgung behilflich sein.

  1. Optimaler Schutz für die Zellen
  2. Omega-3-Fischtrankapseln, die reich an EPA und DHA sind ( frei von Schadstoffen ! )
  3. Ein täglicher Shake voller Vitalstoffe, Vitamine, Mineralstoffe … – Ballaststoffe und Darmbakterien sorgen für eine sanfte Reinigung des Darms.

Vom Zahnarzt kennen wir den Spruch „Vorbeugen ist besser als Bohren“. Wer bis ins hohe Alter vital, fit und unabhängig sein will sollte sich rechtzeitig mit dem Vorbeugen, der Prävention, beschäftigen, damit er sein Leben möglichst lange genießen kann.

 

Wenn Sie das Thema interessiert, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten und wissen möchten wie man Produkte selbst anwenden und ausprobieren kann, dann lade ich Sie ein das Kontaktformular zu nutzen um mir zu schreiben

 

Obligatorische Felder sind mit (*) markiert.

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

 

 

…………………………

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.