Frisches Gemüse liefert wichtige Stoffe, die der Gelenkknorpel benötigt

Für Infos auf das Bild klicken – Vital99plus*

Sonnenschein und laue Temperaturen – wem steht da schon der Sinn nach schwerem Schweinebraten, deftigen Eintöpfen oder üppigen Sahnetorten? In der warmen Jahreszeit bekommen die meisten Menschen Lust auf leichte Gerichte, dies ist besonders für Arthrose-Patienten ideal.  Denn bei der Behandlung von Gelenkverschleiß sind Bewegung und eine bewusste Ernährung die wichtigsten Faktoren. Moderate Sportarten wie Radfahren, Walken oder Gymnastik sorgen dafür, dass die Gelenkflüssigkeit gut verteilt wird und den Knorpel mit Nährstoffen versorgen kann.

 

Übergewicht abbauen, Kollagen-Peptide zuführen

Beim Essen kommt es auf zwei Dinge an: Zum einen sollte etwaiges Übergewicht durch kalorienarme Nahrung abgebaut werden, um die Gelenke zu entlasten. Zum anderen ist eine vitamin- und mineralstoffreiche Kost Voraussetzung, um dem Knorpel gezielt Vitalstoffe zuzuführen. Der Sportmediziner und Chirurg Andrew Lichtenthal aus Frankfurt/Main rät zu viel Obst, Gemüse und ungesättigten Fettsäuren. Fleisch, Butter, Margarine, Sahne und Süßigkeiten sollte man dagegen nur sehr maßvoll zu sich nehmen.  Besonders wichtig ist natürliches Kollagen für die Gelenke, wie beispielsweise in „CH-Alpha Plus“ (rezeptfrei in der Apotheke). „Um die Kollagen-Produktion im Gelenk aktiv anzuregen, empfehle ich meinen Patienten zusätzlich die Einnahme von Trink-Kollagen mit entzündungshemmendem Hagebutten-Extrakt“, so Oberarzt Lichtenthal. Eine Anwendungsbeobachtung an Sportlern des Olympiastützpunktes Rhein-Ruhr in Essen, die Schmerzen im Knie-, Hüft- oder Schultergelenk hatten, konnte zeigen, dass sich Bewegungsschmerzen dank des Trink-Kollagens effektiv lindern ließen. Unter ch-alpha.de gibt es weitere Informationen.

 

Gelenkgesunde Rezept-Ideen

Passend zur Jahreszeit liefern die Ernährungsexperten des Verbraucherportals Ratgeberzentrale.de köstliche Ideen für eine sommerlich leichte und arthrosegerechte Küche: Gemischter Salat mit gegrilltem Lachs schmeckt an warmen Tagen ebenso gut wie eine bunte Gemüsepfanne mit frischen Kräutern und Pellkartoffeln oder ein Curry-Naturreistopf mit Ananas, Paprika und Räuchertofu. Obstsalat mit etwas Zimt-Magerquark bildet ein leckeres Dessert. (djd).

 

Welche Faktoren begünstigen eine Arthrose?

Zu den primären Risikofaktoren gehört die Vererbung – es gibt Familien, in denen das Leiden besonders oft auftritt. Außerdem steigt die Gefahr für Arthrose mit zunehmendem Alter. Frauen sind aufgrund von hormonellen Aspekten häufiger betroffen. Sekundäre – also erworbene – Risikofaktoren sind Über- und Fehlbelastungen der Gelenke, verursacht etwa durch Verletzungen, Fehlstellungen, einseitige Bewegungsabläufe oder Übergewicht. Daneben spielt Bewegungs- und Kollagen-Mangel eine große Rolle, denn nur bewegte Gelenke bleiben auch beweglich und werden mit ausreichend Kollagen versorgt. (djd).

 

…………………………….

 

Leben wir Vitalität und Fitness?

Fühlen wir uns rundum wohl in Ihrer Haut und sind allen Anforderungen des täglichen Lebens gewachsen, ohne am Ende des Tages erschöpft, müde und ausgelaugt zu sein? Steht uns noch die Energie und Ausdauer zur Verfügung die wir von früher kennen?

Natürlich sind Nahrungsergänzungen kein Ersatz für eine vielseitige Ernährung, aber es kann sinnvoll und nützlich sein, die tägliche Nahrung mit natürlichen Qualitätsprodukten zu unterstützen.

Die Kampagne 5 mal am Tag Obst und Gemüse essen wurde ins Leben gerufen, weil die Ernährung sehr vieler Menschen im Alltag nicht optimal ist. Obwohl vielen Menschen bewusst ist, dass wichtige Nährstoffe unentbehrlich sind, stellt sich ihnen oft die Frage, wie man seine Nahrung wirksam ergänzen kann.

Aufgrund dieser Unsicherheit gibt es eine Empfehlung, welche den Einstieg in eine sinnvolle Ergänzung erleichtern kann. Wichtig ist eine entsprechende tägliche Grundversorgung, die auch den Zellschutz integriert. Diese Kombination ist bei einer abwechslungsreichen Ernährung ausreichend, um den am häufigsten auftretenden Nährstoff- bzw. Vitalstoffbedarf zu decken.

Eine optimale Grundversorgung ist eine sehr gute Basis. Da jeder Mensch seine individuellen Bedürfnisse hat und unterschiedlichen Anforderungen ausgesetzt ist kann es auch zusätzliche Ansprüche geben. Ohne ein solides Fundament nützt es jedoch wenig mit Spezialprodukten zu beginnen..

 

Wenn Sie das Thema interessiert und Sie mehr wissen möchten, z.B. wie man beim Einkauf Geld sparen und Produkte selbst testen kann, dann nutzen Sie das Kontaktformular um mir zu schreiben

 

Obligatorische Felder sind mit (*) markiert.

HerrFrau

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

 

 

…………………………

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.