Familienferien in Mecklenburg-Vorpommern – Die schönsten Ziele

Ferien auf dem Bauernhof oder lieber Badeurlaub am weißen Strand? An Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküste geht beides. Denn das küstennahe Binnenland zwischen Boltenhagen und Stettiner Haff ist eine vielseitige Urlaubsregion. Vor allem Familien sind herzlich willkommen.

 

Stressfrei buchen, entspannt urlauben

Brötchenservice und Spielzimmer, Babyausstattung und kindgerechte Verpflegung – oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Urlaub mit der ganzen Familie oder für Singles mit Kind entspannter machen. Immer mehr Eltern suchen deshalb gezielt nach Gastgebern, die mitdenken. Fündig werden sie zum Beispiel in dem neuen Reiseportal ostsee-kinder-land.de. Vom komfortablen All-inclusive-Hotel übers herrschaftliche Landhaus bis zum Urlaub auf dem Bauernhof hat das Tourismuszentrum Mecklenburgische Ostseeküste familienfreundliche Unterkünfte getestet und hier zusammengestellt. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse kleiner Urlauber. Ganz nach dem Motto: glückliche Kinder – entspannte Eltern. Schließlich soll die schönste Zeit des Jahres für alle so stressfrei wie möglich verlaufen. Und das bereits beim Kofferpacken. Bollerwagen, Bobbycar, Fahrrad und Spielzeug dürfen getrost zu Hause bleiben. All das gibt es in der Regel vor Ort. Ebenso wie unkomplizierten Babysitter-Service und Ausflugstipps für jede Altersklasse.

 

Familienurlaub zwischen Land und Meer

Es lohnt sich, bei der Auswahl des Urlaubsquartiers nicht nur direkt an der Ostsee zu suchen. Gerade das küstennahe Binnenland, das durchzogen ist von Seen und Wäldern, Flüssen und Wiesen, hat für Familien viel zu bieten. Die beschaulichen Orte sind weniger überlaufen und oft deutlich günstiger. Man wohnt auf dem Reiter- oder Bauernhof, im gemütlichen Ferienhaus oder auch in einem Appartement, das ein örtlicher Künstler gleich neben seinem Atelier vermietet.  Oft gibt es Familienanschluss, und die Kleinen können mithelfen bei der Gartenarbeit oder in der Küche – wenn sie nicht gerade auf dem Pony ihre Runden drehen oder im Hühnerstall nach frischen Eiern suchen. Qualifizierte Kinderbetreuung sorgt dafür, dass auch Mama und Papa regelmäßig abschalten können. Weitere familienfreundliche Tipps rund um die Ferienregion gibt es unter rgz24.de/ostsee.

 

Tipp: Ferien am Salzhaff

Besonders beliebt ist das idyllische Hinterland am Naturschutzgebiet Salzhaff in der Nähe von Rerik und Kühlungsborn. Dort urlaubt man zum Beispiel in den urigen Blockhäusern „Max und Moritz“, kann mit dem Fahrrad die Umgebung erkunden und ist, wenn man mag, in kürzester Zeit am Strand.  Die Ostsee am Salzhaff ist besonders ruhig und flach, weil sie durch eine Landzunge vom offenen Meer getrennt wird. Ideal gerade für kleine Kinder. Und wer genug vom Strandgetümmel hat, kehrt wieder zurück ins ruhigere Landleben, macht einen Waldspaziergang oder eine Ausfahrt mit Planwagen. Ganz entspannt – für die ganze Familie. (djd).

 

Last minute in die Sommerferien

(djd). Kurzentschlossen mit Kind und Kegel in den Sommerurlaub starten – auch darauf sind die familienfreundlichen Gastgeber Mecklenburg-Vorpommerns eingestellt. Schnäppchen und Last-minute-Angebote zwischen Meer und Binnenland findet man zum Beispiel online unter ostsee-kinder-land.de. Ebenso aktuelle Veranstaltungen und Ausflugstipps, die den Urlaub noch abwechslungsreicher machen. Vom Indoorspielplatz bis zum Besuch im Tierpark oder den nahen Hansestädten findet sich dort mühelos ein Highlight für jeden Ferientag.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.